IDEE:

Das KulturForum M – gegründet 1979, von Gerda Themel 1997, von Mag. Susanne Haider 2002 und von Ingeborg Habereder 2009 übernommen – tritt seit jeher mit der Vision an, die Kommunikation zwischen KünstlerInnen und Kulturinteressierten, zwischen Menschen unterschiedlichster Herkunft, Altersgruppen und Berufe anzuregen. Das jedem Menschen zutiefst innewohnende Bedürfnis nach Kommunikation ist Ausgangspunkt, von dem aus wir Kontakte knüpfen, Menschen und Institutionen verbinden, vorhandene Ressourcen vernetzen. Das Kulturforum M (M steht für Mariahilf, Mitmachen und Miteinander) will Impulsgeber wie auch Bindeglied sein – Kommunikations- und Informationsaustausch werden als etwas Selbstverständliches vermittelt. 

Wir verstehen uns als Initiative, die Kunst- und Kulturschaffende bei der Durchführung von Projekten unterstützt: wir beraten, informieren, vernetzen oder führen Projekte gemeinsam durch – für und mit Leuten des Bezirks Mariahilf. Zu unseren vielfältigen Aktivitäten zählen u. a. Atelierbesuche, Performance & Theater, Ausstellungen, Lesungen, Kunst im öffentlichen Raum, Konzerte, Aktionen mit Kindern, Präsentation von Medienkünstlerinnen in der ega-Lounge. 

Wir wollen den Zugang zu Kunst und Kultur erleichtern, Schwellenängste nehmen, Menschen über die Schiene der Kultur zusammenbringen. Wir bringen unserem Publikum v. a. junge, zeitgenössische KünstlerInnen näher: Das Spannende daran ist, dass sich zeitgenössische Kunst oft nicht beim ersten „Hinschauen“ erschließt, sondern erst durch das Gespräch vor Ort. Bei uns sind alle Fragen erlaubt. Die Vermittlungsarbeit und der persönliche Kontakt zu den KünstlerInnen sind uns ein zentrales Anliegen. Viele unserer BesucherInnen haben bei uns zum ersten Mal Einblicke in Arbeitsweisen und Arbeitssituationen von KünstlerInnen (v. a. bei den Atelierbesuchen) bekommen und sprechen oft Jahre später noch von ihren Eindrücken. 

 

TEAM:

Präsidentin:

Ingeborg Habereder  

 

Vizepräsidenten:

Mag. Bettina Leidl 

 

Vorstand:

Astrid Walenta, Karin Schwindhackl

 

Rechnungsprüfung:

Mag.Susanne Haider, Kurt Hofmann

 

Projektbetreuung:

Ingeborg Habereder